Erfassungskatalog und -richtlinien

Erfassungskatalog und -richtlinien Objekte im Netz

Der Erfassungskatalog gibt die Erfassungsstruktur des WissKI-Systems (objekte-im-netz.fau.de/dev) wieder. Dementsprechend ist er in einzelne Erfassungsmasken unterteilt, die wiederum über Referenzfelder, die auch als solche gekennzeichnet sind, miteinander in Beziehung stehen. Die einzelnen Masken entsprechen sog. Dateninstanzenpools im System, deren Instanzen (z.B. ein Sammlungsobjekt) über einen Identifikator angesprochen werden. 

Erläuterungen zur Feldart:

  • Textfeld: für den Fall, dass mehrere Werte einzugeben sind, ist das Feld zu duplizieren
  • Textfeld/Schlagwort: normierte, sammlungsinterne oder sammlungsübergreifende Begriffe
  • Entity Reference: bewirkt, dass die gesamte Maske, auf die referenziert wird, an der betreffenden Stelle erscheint

 

Erfassungsmasken:

  • Sammlungsobjekt
  • Teilsammlung
  • Person
  • Institution/Organisation
  • Geographischer Ort
  • Provenienz
  • Literatur
  • Ausleihe
  • Bild
  • Lizenz
  • Normdatei
  • Klassifikationen
  • Zeitangabe
  • Material
  • Taxon


 

Erfassungsmaske Sammlungsobjekt

Feldbezeichnung

Feldart

Beispiel

Anmerkung

Inventarnummer

Textfeld

B62

(Präfix + fortl. Nr.)

Ob zwischen Präfix und Nummer ein Leerzeichen eingegeben wird, oder ob das Präfix mit einem Punkt endet, obliegt der jeweiligen Sammlung; Die Inv.Nr., ist der Hauptidentifikator eines Objekts

Alte Inventarnummer

Textfeld

SlgEr 127

Siehe Inventarnummer

Bezeichnung/Titel

Textfeld

Bronzene Plattenfibel

Für den Fall, dass mehrere Titel bestehen, muss das Feld dupliziert werden oder ein zusätzlicher Pfad für „Alternativtitel“ erstellt werden

Objektart

Referenzfeld

Geburtszange

Dient der Klassifizierung der Objektarten einer Sammlung und der Bildung interner Sammlungsbereiche

Taxon

Referenzfeld

Anatidae

Begriff aus Fachsystematik

Beschreibung

Freitextfeld

Nachbildung einer bronzenen Plattenfibel mit reicher Buckel- und Rillenverzierung.

 

Anzahl der Teilstücke

Nummer/Integer

2

Die Anzahl der Teilstücke ist nur zu erfassen, wenn das Objekt aus mehr als einem Teil besteht und die Teile nicht (mehr) fest miteinander verbunden sind

Messung

Messende Person

Referenzfeld

Meier, Klaus

Nachname, Vorname

Datum

Entity Reference

 

Erläuterung hierzu unter „Zeitangabe“

Messergebnisse


 

Größe


 

Textfeld, Schlagwort

Länge,

Breite,

Höhe

Durchmesser

Gewicht

Dimensionen ausschreiben

Wert

Zahl

20,5

Dezimalstellen werden durch Komma getrennt

Einheit

Textfeld, Schlagwort

m, cm, mm

kg, g

Die Angabe der Einheit richtet sich nach Objektgröße

Herstellung

Hersteller/Künstler (Person)

Referenzfeld

Meier, Klaus

Nachname, Vorname

Hersteller/Künstler (Institution)

Referenzfeld

Siemens AG,

 

Rubens-Werkstatt 

 

Material

Referenzfeld

Holz, Metall, Glas, Stein, …

Falls Information vorhanden, Bezeichnung des Materials so genau wie möglich erfassen (z.B. Obstholz)

Technik

Textfeld, Schlagwort

geschnitzt, getrieben, graviert, behauen

Kleinschreibung beachten;

bei mehreren Begriffen ist jeweils ein neues Feld anzulegen

Herstellungsdatum

Entity Reference

 

Erläuterung hierzu unter „Zeitangabe“

Herstellungsort

Referenzfeld

Erlangen

Erläuterung hierzu unter „Geographischer Ort“

Inhaltliche Schöpfung

Schöpfer (Person)

Referenzfeld

Dürer, Albrecht

Nachname, Vorname

Schöpfer (Institution)

Referenzfeld

Dürer Werkstatt

 

Datum

Entity Reference

 

Erläuterung hierzu unter „Zeitangabe“

Schöpfungsort

Referenzfeld

Erlangen

Erläuterung hierzu unter „Geographischer Ort“

Stempel/Marke


 

Beschreibung/Transkription

Textfeld

 

Zur Beschreibung oder Transkription jeglicher, auf dem Objekt angebrachter Inschriften, Punzen, Marken, Aufkleber usw.

Position

Textfeld

 

Anbringungsort der Marke auf dem Objekt

Literaturvermerk

Kurztitel (Literatur)

Referenzfeld

Bartsch 2018

Angabe des Kurztitels, über den auf die Literatur referenziert wird

Seite

Textfeld

2, 4-5

 

Provenienz

 

(Provenienz wird in Einzelschritten gedacht; falls mehrere Vor- und Nachbesitzer bekannt sind, muss die Gruppe dupliziert werden; wenn ein Vor-/Nachbesitzer nicht bekannt, wird das Feld freigelassen)

Vorbesitzer (Person)

Referenzfeld

Meier, Klaus

Nachname, Vorname

Vorbesitzer (Institution)

Referenzfeld

Markgrafen von Ansbach

 

Nachbesitzer (Person)

Referenzfeld

Meier, Klaus

Nachname, Vorname

Nachbesitzer (Institution)

Referenzfeld

Germanisches Nationalmuseum Nürnberg

 

Erwerbsart

Textfeld, Schlagwort

Kauf

Hier folgende normierte Begriffe verwenden:

  • Kauf

  • Tausch

  • Schenkung

  • Leihgabe

  • Fund

 

Bei mehreren Begriffen ist jeweils ein neues Feld anzulegen

Datum

Entity Reference

 

Erläuterung hierzu unter „Zeitangabe“

Literaturvermerk

Kurztitel (Literatur)

Referenzfeld

 

Bartsch 2018

Seite

Textfeld

 

2, 4-5

Alternative zur Gruppe Provenienz (Kurztitel)

Referenzfeld

 

In diesem Fall ist ein Kurztitel für ein Provenienzereignis zu vergeben (z.B. Schenkung Schmidt 2011); diese Variante ist sinnvoll, wenn viele Objekte aus z.B. einer Schenkung stammen. So kann einfach über einen Kurztitel auf einen bestehenden Provenienzeintrag referenziert werden.

Teilsammlung

Referenzfeld

Sammlung Gerlach

Die Definition eines Bestandes als Teilsammlung obliegt der jeweiligen Sammlung; Teilsammlungen können z.B. nach dem ehem. Eigentümer benannt sein oder Bestandsgruppen darstellen, die sich ein bestimmtes Merkmal teilen

Restaurierung

ausgeführt von Person

Referenzfeld

Meier, Klaus

Nachname, Vorname

Technik

Textfeld, Schlagwort

 

Kleinschreibung beachten;

bei mehreren Begriffen ist jeweils ein neues Feld anzulegen

Material

Referenzfeld

Holz, Metall, Glas, Stein, …

Falls Information vorhanden, Bezeichnung des Materials so genau wie möglich erfassen (z.B. Obstholz)

Datum

Textfeld

2019-07-23

 

Herstellungsort

Referenzfeld

Erlangen

Erläuterung hierzu unter „Geographischer Ort“

Beschreibung der Maßnahme

Textfeld

   

Protokoll

File

 

z.B. Word- oder PDF-Datei

Erhaltungszustand

Zustand (klassifiziert)

Textfeld

gut

Hier normierte Begriffe verwenden, z.B.:

  • gut

  • schlecht

 

sammlungsabhängig, z.B.:

  • zerbrochen

  • funktionstüchtig

  • spielbar/nicht spielbar

  • verschimmelt

 

Bei mehreren Begriffen ist jeweils ein neues Feld anzulegen

Zustand (beschrieben)

Freitext

Das Objekt ist in gutem Zustand; kleinere Kratzspuren am Rand

 

Datum

Entity Reference

 

Erläuterung hierzu unter „Zeitangabe“;

Angabe des Datums, an dem der Zustand bestimmt wurde

Status

Textfeld, Schlagwort

vorhanden

Hier folgende normierte Begriffe verwenden:

  • vorhanden

  • nicht auffindbar

  • entliehen

  • zerstört

 

Bei mehreren Begriffen ist jeweils ein neues Feld anzulegen

Standort

Textfeld

Kochstraße 4, Sammlungsraum 1.1

 

Bemerkung

Freitextfeld

 

Allgemeine interne Bemerkungen zum Objekt

Bearbeitung

Bearbeiter

Freitext

Müller, Max

Name, Vorname des Sammlungsmitarbeiters bzw. Bearbeiters des Eintrags

Datum

Datum

2018-01-11

JJJJ-MM-TT

URL Vergleichsobjekt

Link

 

Link zu einer Webressource

Permalink

Link

http://objekte-im-netz.fau.de/med/objekt/2015-26

Wird automatisiert generiert; 

BILD

Image

 

Uploadmaske für Bilddatei im Format gif, jpe, jpeg, jpg, png, tif, tiff

File

File

 

Uploadmaske für Anhänge im Format txt, pdf, doc, docx, odt, ppt, pptx

 

 

Erfassungsmakse Teilsammlung

Feldbezeichnung

Feldart

Beispiel

Anmerkung

Name

Textfeld

Sammlung Schloss

Die Definition eines Bestandes als Teilsammlung obliegt der jeweiligen Sammlung; derartige Bestände können auch nach dem ehem. Eigentümer benannt sein

 

Der Name ist in dem Fall der Identifikator der Teilsammlung

Bemerkung

Freitext

Die Sammlung Schloss wurde 1930 vom Archäologen Hans Gerlach an das neu gegründete Institut für Archäologie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg geschenkt.

Bemerkung zur Teilsammlung



 

Erfassungsmaske Person

Feldbezeichnung

Feldart

Beispiel

Anmerkung

Name

 

Müller, Heinz

Name, Vorname

 

Der Name dient als Identifikator

Kontaktinformation

Freitextfeld

Prestelstraße 23

98761 Bad Werstheim

 

Mail: h.muellert@woomail.com

 

Mitglied von Institution

Referenzfeld

Poliklinik Erlangen

Erstellt eine Referenz in den Instanzenpool der Institutionen

Normdaten

Normdatei

Referenzfeld

GND

Durch Eingabe „GND“ wird über das System eine Schnittstelle aktiviert

Normdaten-ID

Textfeld

11852786X

 

Normdatum URI:

Link

http://d-nb.info/gnd/11852786X

Erstellt sich automatisiert nach Eingabe der Normdaten-URI

Geburt

Geburtsdatum

Entity Reference

 

Erläuterung hierzu unter „Zeitangabe“

Geburtsort

Referenzfeld

Nürnberg

Erläuterung hierzu unter „Geographischer Ort“

Tod

Sterbedatum

Entity Reference

 

Erläuterung hierzu unter „Zeitangabe“

Sterbeort

Referenzfeld

Augsburg

Erläuterung hierzu unter „Geographischer Ort“

Kommentar

Freitextfeld

 

Für weitere Angaben zur Person


 

Erfassungsmaske Institution/Organisation

Feldbezeichnung

Feldart

Beispiel

Anmerkung

Name

Textfeld

Germanisches Nationalmuseum Nürnberg

Der Name dient als Identifikator

Name

Art der Institution

Textfeld

Museum

 

Art der Institution

Kontaktinformation

Freitextfeld

Kornmarkt 1, 90402 Nürnberg

 

Kontaktinformation

Normdaten

Normdatei

Referenzfeld

GND

Durch Eingabe „GND“ wird über das System eine Schnittstelle aktiviert

Normdaten-ID

Textfeld

11852786X

 

Normdatum URI:

Link

http://d-nb.info/gnd/11852786X

Erstellt sich automatisiert nach Eingabe der Normdaten-URI

Kontaktinformation

Freitextfeld


 

Kornmarkt 1, 90402 Nürnberg

 

Link

Link

https://de.wikipedia.org/wiki/Siemens

Weblink zu Eintrag außerhalb der GND

 

 

Erfassungsmaske Geographischer Ort

Feldbezeichnung

Feldart

Beispiel

Anmerkung

Name

Textfeld

Strullendorf

Der Name dient als Identifikator

Ort liegt in

Referenzfeld

Landkreis Bamberg

Hier wird auf einen anderen geographischen Ort referenziert, der sich auf Ortsebene eine Stufe höher befindet; 

 

Landkreis Bamberg → liegt in „Oberfranken“ → liegt in „Bayern“ → liegt in „Deutschland“ usw.

 

Achtung: es erfolgt pro Ort nur die Referenz über „liegt in“ zur nächsthöheren Ebene

Kategorie/Ebene

Textfeld/Schlagwort

Gemeinde,

Stadt, Landkreis, Region, Bundesland, Land

 

Normdaten

Normdatei

Referenzfeld

Geonames

Durch Eingabe „Geonames“ wird über das System eine Schnittstelle aktiviert

Normdaten-ID

Textfeld

2659347

 

Normdatum URI:

Link

http://sws.geonames.org/2659347/

Erstellt sich automatisiert nach Eingabe der Normdaten-URI

Geographische Koordinaten

Meereshöhe

Zahl

1257

 

Geogr. Breite

Zahl

49.89873

nach WGS84 Dezimalgrad (DG)

Geogr. Länge

Zahl

10.90067

nach WGS84 Dezimalgrad (DG)





 

Erfassungsmaske Literatur

Feldbezeichnung

Feldart

Beispiel

Anmerkung

Kurztitel

Textfeld

Bartsch, 2010

Der Kurztitel dient als Identifikator/Referenztitel

 

z.B. Verfasser Nachname, Jahreszahl

Literaturtitel

Textfeld

Le peintre graveur

 

Art

 

z.B. Monographie,

Artikel,

Sammelband

 

Daten

Verfasser

Textfeld

Bartsch, Adam von

Die hier eingegebenen Personen/Körperschaften etc. werden nicht im Datenpool der Personen und Institutionen abgelegt

Jahr

 

1802

 

Ort

 

Wien

 

in (Literatur): 

Referenzfeld

Deutsche Holzschnitte, 2018

hier ist der Kurztitel der Literatur einzugeben, in der sich die aktuelle Quelle befindet, z.B. im Falle eines Aufsatzes, der sich in einem Sammelband befindet

URL/Link Digitalisat

Link

 

Link zu einer online verfügbaren Ressource

File

File

 

Uploadmaske für Anhänge im Format txt, pdf, doc, docx, odt, ppt, pptx


 

Erfassungsmaske Ausleihe

Feldbezeichnung

Feldart

Beispiel

Anmerkung

Referenztitel

Textfeld

Ausstellung “Klassen-Kämpfe, Museum für Kommunikation Frankfurt

Der Referenztitel dient als Identifikator eines Ausleihvorgangs und sollte ein sprechender Titel sein, der eine klare Identifikation ermöglicht

Ausstellung

Textfeld

“Klassen-Kämpfe - Schülerproteste 1968-1972”

Titel der Ausstellung, falls die Ausleihe in einem solchen Kontext erfolgt

Ausleihdaten

Sammlungsobjekt

Referenzfeld

B 62

erfolgt über die Inventarnummer des Objekts

Beauftragter

Textfeld

Müller, Heinz

Ansprechpartner(in) und Sammlungsbeauftragte(r) für den Ausleihvorgang

ausleihende Institution

Referenzfeld

Museum für Kommunikation Frankfurt

Name der leihnehmenden Institution

Datum der Ausleihe

Textfeld

2018-03-31

Datum, an dem das Objekt die Sammlung verlässt

Datum der Rückgabe

Textfeld

2018-07-25

Datum, an dem das Objekt wieder in der Sammlung eingegangen sein muss

Kommentar

Textfeld

Museum für Kommunikation bringt die Objekte evtl. schon am 24.07.2018 zurück.

Kommentar zum Ausleihvorgang

 

Erfassungsmaske Bild

Anmerkung zum Ablauf bei der Erfassung: Bilder werden im Zuge der Erfassung des Sammlungsobjekts erfasst und können anschließend über die Bildmaske mit zusätzlichen Informationen angereichert werden.

Feldbezeichnung

Feldart

Beispiel

Anmerkung

Sammlungsobjekt

Referenzfeld

 

Referenz auf das Sammlungsobjekt, zu dem das Bild gemacht wurde

Entstehungsdaten

Fotograf

Textfeld

Wurst, Hans

Die hier eingegebenen Personen/Körperschaften etc. werden nicht im Datenpool der Personen und Institutionen abgelegt

Rechte

Rechteinhaber (Person)

Referenzfeld

Wurst, Hans

falls die Rechte noch beim Fotografen liegen

Rechteinhaber (Institution)

Referenzfeld

Institut für Ur- und Frühgeschichte der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

 

Lizenz

Referenzfeld

CC-BY-xx

noch zu bestimmen

Anmerkung

Textfeld

   

URL

Link

 

Link zum Foto


 

Erfassungsmaske Lizenz

Feldbezeichnung

Feldart

Beispiel

Anmerkung

Bezeichnung

Textfeld

CC-BY

 

URL

Link

 

Link zur jeweiligen Lizenzart zum Nachlesen

 

https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/deed.de

Erfassungsmaske Normdatei

Feldbezeichnung

Feldart

Beispiel

Anmerkung

Name

Textfeld

GND, Geonames

Identifikator der Normdatei

Weitere Namen

 

Gemeinsame Normdatei der Deutschen Nationalbibliothek

 


 

Erfassungsmaske Klassifikation

Feldbezeichnung

Feldart

Beispiel

Anmerkung

Bezeichnung

Textfeld

Geburtszange

Dient der Klassifizierung der Objektarten einer Sammlung und der Bildung interner Sammlungsbereiche

übergeordneter Begriff

Referenzfeld

Geburtshilfe

Erlaubt den Aufbau einer Hierarchie, indem auf den übergeordneten Begriff referenziert wird. Durch den Linkblock wird beim übergeordneten Begriff der untergeordnete angezeigt.

Beschreibung

Textfeld

 

Dient der zusätzlichen Beschreibung einer Klassifikation, insb. wenn der Begriff nicht mit normiertem Vokabular hinterlegt werden konnte

Normdaten

Normdatei

Referenzfeld

Getty AAT

 

Normdaten-ID

Textfeld

2659347

 

Normdatum URI:

Link

 

Dieser ist händisch einzufügen

 

 

Erfassungsmaske Zeitangabe

Feldbezeichnung

Feldart

Beispiel

Anmerkung

Datum (informativ)

Textfeld

18. Jahrhundert

 

Frühestmöglicher Startzeitpunkt (maschinell codiert)

Datumsfeld

1700-01-01

JJJJ-MM-TT

ISO 8601

Frühestmöglicher Endzeitpunkt (maschinell codiert)

Datumsfeld

 

JJJJ-MM-TT

ISO 8601

Spätestmöglicher Startzeitpunkt (maschinell codiert)

Datumsfeld

 

JJJJ-MM-TT

ISO 8601

Spätestmöglicher Endzeitpunkt (maschinell codiert)

Datumsfeld

1799-12-31

JJJJ-MM-TT

ISO 8601

 

Ergänzung zu Datierungsangaben:

16. Jh. → 1500-1599

Ende 16. Jh. → 1570-1599

Anfang 16. Jh. → 1500-1530

Um 1600 → +/- 20 Jahre: 1580-1620

 

Erfassungsmaske Material

Feldbezeichnung

Feldart

Beispiel

Anmerkung

Bezeichnung

Textfeld

Lindenholz

 

übergeordneter Begriff

Referenzfeld

Holz

Erlaubt den Aufbau einer Hierarchie, indem auf den übergeordneten Begriff referenziert wird. Durch den Linkblock wird beim übergeordneten Begriff der untergeordnete angezeigt.

Normdaten

Normdatei

Referenzfeld

Getty AAT

 

Normdaten-ID

Textfeld

2659347

 

Normdatum URI:

Link

 

Dieser ist händisch einzufügen


 

Erfassungsmaske Taxon

Feldbezeichnung

Feldart

Beispiel

Anmerkung

präferierte Bezeichnung

Textfeld

Thalictrum minus subsp. saxatile

 

übergeordnetes Taxon

Referenzfeld

Thalictrum minus

Erlaubt den Aufbau einer Hierarchie, indem auf den übergeordneten Begriff referenziert wird. Durch den Linkblock wird beim übergeordneten Begriff der untergeordnete angezeigt.