Medizinische Sammlung

Medizinische Sammlung

Medizinische Sammlung

Foto: Georg Pöhlein

 

Die Medizinische Sammlung wurde im Jahr 2000 durch eine Initiative des Lehrstuhls für Geschichte der Medizin begründet. Ihr Anliegen ist die dreidimensionale Dokumentation der Erlanger Universitätsmedizin. Die Sammlung umfasst derzeit etwa 1.000 Objekte vor allem aus der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts und aus fast allen medizinischen Fächern. Sie steht der Erlanger Universitätsmedizin für weitere Übernahmen offen und verzeichnet regelmäßig Zugänge. Der Sammlungsbestand steht dem Unterricht, der medizinhistorischen Forschung sowie als Fundus für Ausstellungen zur Verfügung.

Neben einzelnen bereits tiefer erschlossenen Objekten ist ein großer Teil der Objekte lediglich marginal inventarisiert. Das vorliegende Inventar ist vollständig in WissKI übertragen und hier recherchierbar. Darüber hinaus ist die 2015 erfolgte Übernahme einer größeren physiologischen Gerätesammlung sowie ein kleinerer Bestand von zuletzt übernommenen Geburtszangen verzeichnet. Die Fotodokumentation sowie die tiefere Erschließung der Bestände läuft und wird laufend nachgetragen. Ziel ist eine digitale Dokumentation, die die unterschiedlichen Aspekte und Funktionalitäten der Objekte angemessen darstellt und öffentlich recherchierbar macht. Die Medizinische Sammlung freut sich über Hinweise zu bislang mangelhaft erschlossenen Objekten sowie zu vergleichbaren Objekten und Objektbeständen!

 

Bestandsrecherche

- im Portal

- im WissKI der Medizinischen Sammlung für die ausführlichere Objektrecherche

 

Kontakt

Prof. Dr. Fritz Dross

Lehrstuhl für Geschichte der Medizin

Hartmannstraße 14 (Sammlung / Depot)

91052 Erlangen

09131 – 85 26433

fritz.dross@fau.de

https://www.igem.med.fau.de/medizingeschichte/sammlung/

 

Führungen auf Anfrage