Dokumentation und Download

Unser Projekt hat es sich zum Ziel gesetzt, Material zur Digitalisierung universitärer Sammlungen zusammenzutragen, zu erarbeiten und bereitzustellen.

Erarbeitete Materialien (Draft)

 

Demosystem

Das Demo-System "Objekte im Netz" ist ein WissKI-basiertes Tool, das auf die digitale Erschließung und das Management universitärer Sammlungen ausgelegt ist. Anhand von angelegten Beispielobjekten aus den Sammlungen der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg wird die Funktionsweise von WissKI und seine auf universitäre Sammlungen angepasste Dokumentation und Abbildung veranschaulicht. Das System ist mit der im Projekt entwickelten, CIDOC-CRM basierten Ontologie und darauf aufbauenden Pathbuilder-Templates ausgestattet, die bereits zur Nutzung zur Verfügung stehen. Der zugehörige Erfassungskatalog inkl. -richtlinien ist noch im Entwurf.

Auf Anfrage stellen wir Ihnen einen Editoren-Zugang bereit, wenn Sie vertiefte Einblicke in die Anwendung erhalten möchten.

Hier geht's zum Demosystem

 

Publikationen

  • Wagner, Sarah, Fichtner, Mark, Görz, Günther, Andraschke, Udo: Joint Digitization of heterogeneous university collections using semantic web technologies. In: Poggi, A. (Hg.): ODOCH ‘19, Proceedings of the 1st International Workshop on Open Data and Ontologies for Cultural Heritage, co-located with the 31st International Conference on Advanced Information Systems Engineering (CAiSE'19), Rome, Italy, June 3, 2019, S. 27-36. >> zum Beitrag
  • Scholz, Martin, Wagner, Sarah: Objekte im Netz - Die Digitalisierung der Sammlungen der Universität Erlangen Nürnberg als Gegenstand und Methode. In: Vogeler, G. (Hg.): Digital Humanities im deutschsprachigen Raum 2018. Kritik der Digitalen Vernunft. Konferenzabstracts, S. 276-279. >> zum Tagungsband

 

Vorträge

  • Joint Digitization of heterogeneous university collections using semantic web technologies. First International Workshop on Open Data and Ontologies for Cultural Heritage (ODOCH’19), Universität La Sapienza Rom >> zum Programm
  • Sammlungsdigitalisierung am Beispiel „Objekte im Netz”. Ringvorlesung Wissensbestände. Universitätssammlungen als Ressourcen für Forschung und Lehre, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg >> zum Programm
  • Objekte im Netz - Ein Modell zur Digitalisierung und Vernetzung universitärer Sammlungen. Lunchtime Lectures der Karl-Franzens-Universität Graz, Zentrum für Informationsmodellierung >> zum Abstract  >> Übersicht Lunchtime Lectures
  • Digitale Sammlungserschließung mit WissKI und CIDOC CRM. 5. Tagung des Verbands Digital Humanities im deutschsprachigen Raum e.V., Kritik der Digitalen Vernunft, Köln >> DHd 2018 Köln >> zum Programm
  • Objekte im Netz - Die Digitalisierung der Sammlungen der Universität Erlangen Nürnberg als Gegenstand und Methode. 5. Tagung des Verbands Digital Humanities im deutschsprachigen Raum e.V., Kritik der Digitalen Vernunft, Universität Köln >> DHd2018 Köln >> zum Programm