Schulgeschichtliche Sammlung

Schulgeschichtliche Sammlung der FAU und Schulmuseum

Die Schulgeschichtliche Sammlung ist mit rund 180.000 Objekten eine der größten ihrer Art in Deutschland. Sie entstand Mitte der 1970er Jahre und beinhaltet vom Spickzettel bis zur Ausstattung der Schulräume verschiedenste Gegenstände, die von der Geschichte der Schule mit Schwerpunkt auf dem mittelfränkischen Raum zeugen.

Im Jahr 1985 wurde aus den Beständen der Sammlung das »Schulmuseum Nürnberg« gegründet, das neben der Dauerausstellung auch regelmäßig Sonderausstellungen zeigt.

Schulgeschichte

 

 

 

 

 

 

 

Schulwandkarten aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert im Zwischendepot der Schulgeschichtlichen Sammlung, Foto: Georg Pöhlein

Zur Website