Kontraserpent, Trompeteninstrument, R 42

Inventarnummer
R 42
Bezeichnung/Titel
Kontraserpent
Objektart
Trompeteninstrument
Beschreibung

historisches Blechblasinstrument aus der Familie der Zinken, Bass-Instrument;
gespielt mit Kesselmundstück (modern);
Rohr aus außen schwarz gebeitztem Nussholz mit drei U-förmigen Krümmungen und am Ende einer kreisförmigen Windung, Krümmungen und Windung auf einer Ebene, durchgehend konischer Verlauf ohne zusätzlicher Erweiterung am Schallende, aus zwei ausgehölten Hälften zusammengeleimt;
zwei Hülsen aus Messing: am Rohransatz mit eingedrehten parallelen Ringlinien, zu Beginn der kreisförmigen Windung mit überstehenden, zusammengelöteten Rändern und mit eingedrehter Ringlinie auf den Ausßenrändern;
sechs Grifflöcher, drei vor der Mitte der dritten U-förmigen Krümmung (für Finger zwei bis vier, links), drei zu Beginn der kreisförmigen Windung (für Finger zwei bis vier, rechts);
S-förmiges Mundrohr fehlt;

Herstellung
Herstellungsdatum
um 1800 [1780-01-01 bis 1819-12-31]
Herstellungsort
Deutschland
Material
Nussbaum (Holz)
Messing
Stempel/Marke
Messinghölse zu Beginn der kreisförmigen Windung am Ende des Rohrs, ausgestanztes "S"
Maßangaben
Höhe: 110,5 cm
Sammlung
Musikinstrumentensammlung
Teilsammlung
Sammlung Ulrich Rück
Literaturvermerk
Eschler, Thomas Jürgen: Die Sammlung historischer Musikinstrumente des Musikwissenschaftlichen Instituts der Universität Erlangen-Nürnberg, 16