Gemshornflöte, Flöteninstrument, Lo 31

Inventarnummer
Lo 31
Bezeichnung/Titel
Gemshornflöte
Objektart
Flöteninstrument
Beschreibung

Gedackte Kernspaltflöte in Sopranlage (g1) aus dem ausgehölten und eingeölten Horn eines afrikanischen Hausrinds mit Messingring direkt oberhalb des Labiumfensters; der offene, glatte Endabschnitt des Horns mittels gipsartiger Füllung zum Windkanal verengt; 7 Grifflöcher auf der Front (unterstes Loch nur zur Stimmung bzw. um einen Halbton unter dem Grundton zu erreichen), ein Daumenloch an der Rückseite;

Zu einem dreiteiligen Set an Gemshornflöten (Gemshornterzett) gehörend, bestehend aus diesem Sopraninstrument Lo 31, dem Kontraalt Lo 30 und dem Altinstrument Lo 29;

Herstellung
Herstellungsdatum
2. Hälfte 20. Jahrhundert [1950-01-01 bis 1999-12-31]
Stempel/Marke
geprägt in den Messingring und auch beim Messingring ins Horn geschlagen, Herstellersignatur "HFK" und Nummer "12118"
Maßangaben
Länge: 31,10 cm
Sammlung
Musikinstrumentensammlung
Teilsammlung
Sammlung Thomas Loelgen
aktueller Eigentümer
Julius-Maximilians-Universität Würzburg